Wer sich noch vehement für das Thema Schulöffnungen interessiert – hier etwas bei Spektrum dazu.

***

Will we ever shake hands again? Ich möchte hier etwas ergänzen, was bisher nirgendwo vorkommt, soweit ich sehe jedenfalls, nämlich das Lockerungsruckeln. Das kann man auf den Fußwegen und in den Parks im Moment gut beobachten, es entsteht, wenn sich Bekannte oder Freunde treffen und nicht recht wissen, ob sie sich jetzt um den Hals fallen sollen oder nicht. Pandemie vorbei oder lieber weiterhin Vorsicht, das ist ja eine schwierige Frage, die Antworten fallen individuell aus und man weiß natürlich nicht sofort, wie die oder der andere das sieht, und dann ruckeln die beiden Menschen da so aufeinander zu, manchmal auch mit halb erhobenen Armen, die dann zaghaft wieder sinken oder aber sich entschlossen um das Gegenüber schließen. Der Ausgang ist ungewiss und das alles mutet etwas wie ein instinktgesteuertes Balzritual an, man hat schnell eine Tierfilmerzählerstimme im Kopf. 

***

Und schon wieder eine schlechte Nachricht, ich suche mir das auch nicht aus. Stammleserinnen erinnern sich an “Was machen die da”. das Interviewprojekt von Isa und mir, da haben wir auch zwei Swinglehrer befragt, Marei und Ole.

 

Am Dienstag ist Marei gestorben. Man kann aber weiterhin sehen, wie sie tanzt, und das ist vermutlich in diesem Fall auch die rechte Form der Erinnerung. Sie hat unfassbar gut getanzt. 

***

Und übrigens bin ich der Meinung, dass der Innenminister zurücktreten sollte.

***

Sie können hier Geld in den allerdings nur virtuell vorhandenen Hut werfen, ganz herzlichen Dank! Sollten Sie den konventionellen Weg bevorzugen und lieber ganz klassisch etwas überweisen wollen, das geht auch, die Daten dazu finden Sie hier. Merci!