Links am Morgen

Ein Blurb-Glossar

***

Erinnerungen an Opfer der Pandemie.

***

Ich habe für das Goethe-Institut etwas über das Rausgehen geschrieben.

***

Sie können hier Geld in den allerdings nur virtuell vorhandenen Hut werfen, ganz herzlichen Dank! Sollten Sie den konventionellen Weg bevorzugen und lieber ganz klassisch etwas überweisen wollen, das geht auch, die Daten dazu finden Sie hier. Wer mehr für Dinge ist, es gibt auch einen Wunschzettel. Merci! 

1 Kommentar

  1. „Erinnerungen an Opfer der Pandemie“

    eben noch habe ich Kekse gebacken, jetzt sitze ich da und weine, weil mich die Erzählungen so bewegt haben. Ich merke immer stärker, dass diese Art Rührung, obwohl mir auch sonst nicht fremd, ein Teil des Pandemie Alltags geworden ist. Wir sind wohl alle in der Seele etwas angeknackst, selbst wenn wir uns viel Mühe geben, die Situation rational zu meistern.

Schreib einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.