Rückseite

Ich habe zu danken für die freundliche Zusendung einer Bialetti, wobei ich mir gar nicht sicher bin, ob man das eigentlich so sagt, eine Bialettti? Oder ein Bialetti-Espressokocher? Eine Bialettikanne? Wie auch immer. Die Dinger für den Treibstoff eben, Sie wissen schon. Diese war speziell gedacht für den rettenden Kaffee in der Laube im Herbst, etwa zur Wiederbelebung nach dem stundenlangen Laubharken. Ganz herzlichen Dank, die Einweihung der Kanne erfolgt in Kürze!

Vorderseite

Eine Großstadtstraße, aber wir brauchen im Bildausschnitt nur so viel davon, dass wir genau das erahnen können, das Städtische, das Naturferne, das durch und durch Menschengemachte. Es ist früher Morgen. Künstliche Beleuchtung, Restdunkelheit, es ist die Stunde zwischen Nacht und Tag. Vielleicht sekundenlang in der Totalen anfangen, vorbeifahrende Busse auf der Straße, Motorroller, Elektroroller, Fahrräder, Mietsmarts, da ist was los, auf dieser Straße, da geht es zur Arbeit, es ist die morgendliche Rushhour. Eine Ampel vielleicht noch, die wird gerade rot, aber das dient nur dem Farbeffekt im Halbdunkel, das tut nichts zur Sache. Undeutlich sehen wir Menschen über die Straße hasten und in einer hell beleuchteten Bäckerei verschwinden. Kamerafahrt auf diese Bäckerei zu, eine Bewegung nach unten auch, der Blickwinkel wird bodennah. Gelbes Eichenlaub am Kantstein vor den Reifen der parkenden Autos. Zwei, drei leere Bierflaschen vor einem roten Mülleimer, eine blaue OP-Maske, die dort vielleicht hingeweht wurde, Kippen und eine zerdrückte Zigarettenschachtel, man erkennt eine Discountermarke. Graue Gehwegplatten. Die Wand der Bäckerei, davor das Zusammengekehrte des Morgens, der Besen steht noch daneben und der Mensch, der ihn vermutlich gerade eben benutzt hat, der steht da auch noch, blaue Sneaker, Jogginghose. Noch tiefer der Blick, zum Kehricht, dieses Wort habe ich eventuell noch nie in einem Text benutzt, fällt mit gerade auf. Im Kehricht wieder Laub, und zwar Eiche und Linde, weitere Kippen, bunte Plastikfetzen, Papierschnipsel und nicht zu identifizierendes Zeug der kleinteiligen Art. Dreck. Am Rande aber auch, und sie sehen aus wie gruppiert und drapiert: Eine Eichel, eine Kastanie, eine Weintraube und eine blasse Scheibe Salatgurke.

Das ist alles. Man muss die Herbststillleben in den großen Städten nehmen, wie und wo sie kommen, und auch die Erntedankarrangements des Zufalls.

***

Sie können hier Geld in den allerdings nur virtuell vorhandenen Hut werfen, ganz herzlichen Dank! Sollten Sie den konventionellen Weg bevorzugen und lieber ganz klassisch etwas überweisen wollen, das geht auch, die Daten dazu finden Sie hier. Wer mehr für Dinge ist, es gibt auch einen Wunschzettel. Merci!