Beifang vom 21.11.2017

Susanne war auch auf dem Barcamp. Und wirkt ein wenig infiziert. Bitte beachten Sie auch das Hobelbild!

Hier ein Artikel über ganz normale Brötchen. Sehr treffend über die Lücke zwischen Discounterqualität und Kunsthandwerk.

Kinderuhren mit Abhörfunktion jetzt verboten. Was es alles gibt! Oder gab.

Der NDR erinnert an die Geschichte der Hafenstraßenhäuser. Um diese Häuser wurde gekämpft, anderen weint keiner eine Träne nach. Nur der Herr Kid natürlich: Betonbrutltecl.

Über den Ausdruck “Alter Schwede.” Hamma wieder was gelernt.

Herr Mierau parkt auf dem Land.

Ich frage an dieser Stelle regelmäßig Sohn I, was er für Musiktipps hat. Und da gibt es heute: Glasperlenspiel mit “Geiles Leben”-

2 Kommentare

  1. Was mich gerade sehr interessiert: Wie übersetzt Sohn I die Aussage des Liedes in seine ganz praktische Lebensrealität? („Tut er das überhaupt?“ wäre auch noch eine Frage; er kann ja auch einfach die Musik und die Ästhetik des Videos toll finden.)
    Wenn er das tut: Findet er in seiner schulkindlichen Welt (keine Herablassung, sondern eine Benennung) Beobachtungen und Handlungsansätze, um den hier propagierten Wandel zu einem „bewußteren“ Lebensstil wahrzunehmen und zu gestalten?

    Einfacher gefragt: Gibt es das Äquvalent von Champagnergläsern schon in dem Alter?

Schreib einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.