Ein paar Links am Morgen

Bei der GLS Bank habe ich etwas zur Verkehrswende geschrieben. Mit Ninjas!

***

Hier mal eine andere Meinung zur DSGVO. Von dem Minister mit der vermutlich besten Jobbezeichnung, nämlich “für Digitales und Draußen”, in Schleswig-Holstein. Interessanter Text von der anderen Seite, auch wenn mich die Erwähnung des Begriffs “kleine Blogger” immer mehr auf die Palme bringt. Was für ein Unsinn! Wie auch die Vorstellung, dass die lieben Behörden eher „Beratung statt Bestrafung“ machen, vielleicht ein klein wenig niedlich ist. 

***

Plastiktüten für 480 Euro. Wir hams ja. Wir haben aber vor allem nicht mehr alle Latten am Zaun.

***

Hamburg verkauft Kleingartengelände. Schlimm. Da gab es gerade Unwetter vor ein paar Tagen, bei denen Regenmassen ein paar beeindruckende Schäden in Hamburg angerichtet haben, und die haben ganz eventuell auch ein klein wenig mit Flächenversiegelung zu tun, haben sie nicht? Siehe auch Oberbillwerder.

***

Wegen dieser Haarseifensache wurde ich übrigens auf Schwarze Seife hingewiesen. Die gibt es auch bei Manufactum (nein, keine Werbekooperation), da wird sie auch lang und breit erklärt. Und es gibt sie sogar hier im Bioladen mit ohne Plastik, nachher mal kaufen. “Ein klarer, erdender Geruch.” Na, wenn das nicht zu mir passt! Sagen Sie jetzt nichts.

5 Kommentare

  1. Mit dem treffenden Zitat “Jahrzehntelang haben wir versucht, alle Probleme technisch zu lösen, und sind an Grenzen gekommen. Jetzt geht es nicht mehr ohne Verhaltensänderungen.“

  2. Lieber Gartenfreund,
    mir juckt es schon seit Monaten in den Fingern, Sie ahnen ja nicht, was da noch alles hinter der Hamburger Kleingärtnerei steckt und ich ahne, dass Sie einen schlauen, wortgewandten Mitstreiter abgeben würden.
    Anfixen möchte ich mit dem Hinweis, daß Ihr neuer Kühlschrank in der Laube sehr wahrscheinlich gemäß Gartenordnung/Vereinssatzung verboten ist, auf jeden Fall aber besser nicht öffentlich erwähnt werden sollte.
    Ich grüße Sie und wünsche ein schönes Gartenwochenende!

  3. Ich weiß, was Sie meinen und es braucht alles Zeit. Was den Kühlschrank betrifft – in diesem Fall handelt es sich dann natürlich um einen sehr kleinen, den wir jedesmal wieder mit Hause nehmen werden.

Schreib einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.